Seminarthemen

Jahressicherheitsunterweisung 2022 für Elektrofachkräfte (EFK), Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT) und Elektrotechnisch unterwiesene Personen (EuP) gemäß DGUV Vorschrift 1, DGUV Vorschrift 3 und VDE 0105–100

Grundlage:

Unzureichende Unterweisungen zählen zu den Hauptursachen für Unfälle durch elektrischen Strom. Nach der DGUV Vorschrift 1 (BGV A1) „Grundsätze der Prävention“ ist ein Arbeitgeber verpflichtet, jeden Beschäftigten mindestens einmal jährlich über die Gefahren seiner Arbeit zu unterweisen. Laut Arbeitsschutzgesetz muss die Unterweisung „an die Gefährdungsentwicklung angepasst sein“. Durchgeführt werden darf diese Unterweisung nur von einer Elektrofachkraft (siehe auch Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 (BGV A3) „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ und DIN VDE 0105-100 „Betrieb elektrischer Anlagen“).

In der Elektrotechnik hat die Unterweisung noch eine besondere Bedeutung, definiert sie doch eine eigene Gruppe von Beschäftigten. So trägt die „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ (EFKffT) den Begriff bereits im Namen.

Nach der Auswahl und Qualifikation eines geeigneten Mitarbeiters muss der Unternehmer die praktische und theoretische Unterweisung durch eine Elektrofachkraft wiederkehrend veranlassen („Wiederkehrende Unterweisungen nach DGUV Vorschrift 1 (BGV A1) § 4.1 für Elektrofachkräfte“).

Mit Hilfe dieses Seminares erfüllen Sie die jährliche Unterweisungspflicht nach DGUV Vorschrift 1 und Arbeitsschutzgesetz.

Inhalte:
  • Notwendigkeit des Überlast- und Kurzschlussschutzes
  • Bestimmung der Leiterquerschnitte und Schutzeinrichtungen im unverzweigten Strahlennetz
  • Selektivität bei Überlast und Kurzschluss
  • Auswahl von Kabel und Leitungen nach örtlichen Rahmenbedinungen und technischen Anforderungen
  • Statistische Daten zu Stromunfällen
  • Gefahren des elektrischen Stromes und Unfallbeispiele aus der beruflichen Praxis
  • Hinweise zu überarbeiteten Normen der VDE-Reihe
  • Individuelle Themen aus der Praxis der Teilnehmer:innen
  • Kundenspezifische Ausarbeitung und Schwerpunkte sind kombinierbar

Eine individuelle Jahressicherheitsunterweisung, mit allen kunden- und unternehmensspezifischen Schwerpunkten richten wir gern nach Ihren Vorgaben aus.

Zielsetzung:

Im Fokus dieses Seminars steht es, die Teilnehmenden zu befähigen, Gefahren zu erkennen und Unfälle zu vermeiden. Das Vermeiden von Körperdurchströmungen oder Lichtbögen ist oberstes Ziel beim Arbeiten an elektrischen Anlagen, im Umgang und beim Einsatz von ortsveränderlichen Betriebsmitteln, sowie der Auswahl von angemessenen Werkzeugen. Um den Personenschutz zu gewährleisten, erhalten die Teilnehmer:innen relevante Hinweise zur richtigen Auswahl und Anwendung von Schutzmaßnahmen, Schutzgeräten und der persönlichen Schutzausrüstung (PSA). Im weiteren Seminarverlauf werden thematische Schwerpunkte aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmenden aufgegriffen, um sie für die Gefahren und Gefahrenabwendung zu sensibilisieren und verantwortliches Handeln herbeizuführen. Um die Teilnehmer:innen im Bereich der gültigen Rechte und Normungen auf dem aktuellen Stand zu halten, werden aktuelle Änderungen und Neuregelungen in der Elektrotechnik angesprochen.

Ihr Vorteil und Nutzen:

  • das Wissen über Gefahrenpotenziale sowie Normen und Vorschriften ist auf dem aktuellen Stand
  • kompetente Elektrofachkräfte tragen dazu bei, das Unfallrisiko im Unternehmen zu verringern
  • das Unternehmen profitiert von einem störungsfreien Betriebsablauf
  • die Mitarbeitenden können Gefahren bei elektrotechnischen Tätigkeiten besser erkennen und einschätzen und sich so mit geeigneten Maßnahmen vor ihnen schützen
  • Sie erhalten durch uns einen schriftlichen Vermerk zur durchgeführten Jahressicherheitsunterweisung
Zielgruppe:

Elektrofachkräfte (EFK)
Verantwortliche Elektrofachkräfte (VEFK)
Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT)
Elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP) z.B. Anlagenbediener:innen, Monteur:innen in der Instandsetzung

Seminarinformationen

Veranstaltungsort: Trainingszentrum Kesselsdorf, Inhouse

Termine: 04.02.2022 | 09.03.2022 | 29.04.2022 | 22.08.2022 | flexibel auf Anfrage

Seminardauer: 1 Tag

Abschlussart: Teilnahmebestätigung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

« zur Übersicht