Seminarthemen

SPS S7 TIA-Portal mit WinCC flexible

Voraussetzungen: Grundkenntnisse Digitaltechnik, Grundkenntnisse SPS
Grundlage:

Das SIEMENS TIA-Portal (Totally Integrated Automation Portal) bildet die Arbeitsumgebung für eine durchgängige Projektierung mit SIMATIC STEP 7 und SIMATIC WinCC. In unserem „Grundkurs Programmierung und Visualisierung mit SIEMENS TIA-Portal“ bekommen Sie das Handling des TIA Portals, Grundkenntnisse über den Aufbau des Automatisierungssystems SIMATIC S7, die Konfiguration und Parametrierung der Hardware und die Grundlagen der klassischen SPS-Programmierung vermittelt. Sie erhalten darüber hinaus Ausblicke zur Bedienung & Beobachtung via PROFINET IO.

Inhalte:
  • Grundlagen der Prozessvisualisierung
  • Arbeitsoberfläche TIA – Portal
  • Einfügen und Konfigurieren von PLC SIMATIC S7 und Touchpanel  
  • Programmierung der SIMATIC S7
  • Instanz-Datenbausteine mit Einzel- und Multiinstanz
  • Bedienoberfläche und Projektnavigation
  • Praktische Übungen
  • Verbindungen zu S7/IP-Adressen zuweisen          
  • Diagnose und Fehlersuche   
  • Überblick TIA Portal und Aufbau der Programmierumgebung
  • Anlegen und Verwalten von Projekten (Archivieren / Dearichieren)
  • Hardwareorganisation S7-1200
  • Baugruppen in der HW Konfig. Parametrieren
  • Nicht-Siemens Hardware über GSD-Daten installierten
  • Einfache Programmierung
  • Projekte Übertragen auf die Steuerung Übertragen
  • Projekte von der Steuerung Sichern
  • Möglichkeiten Symboltabelle
  • Übersicht Programmiersprachen KOP/FUP/SCL auf der S7-1200
  • Variablentabelle Steuern und Forcen
  • Übersicht IEC Zeiten und Zähler auf S7-1200
  • Anlegen und Organisieren von Industriellen Netzen PB/IE
  • Einstieg In WinCC im TIA Portal
  • Anlegen des Anzeigegerätes und der Verbindung zu Steuerung
  • Organisieren des Datenaustausches zwischen HMI und PLC
  • Anlegen von Bildobjekten Schaltflächen, EA-Felder und animierte Basisobjekte zur Anzeige
  • Erzeugen von symbolischen und grafischen E/A Felder
  • Verwalten von Meldeereignissen und Benutzern

Themenschwerpunkte der Kunden können gern im Vorab abgestimmt und in das Seminar aufgenommen werden. Auch individuelle Coachings sind inhaltlich und zeitlich flexibel möglich.

Zielsetzung:

Die Teilnehmenden lernen, einfache Hard- und Softwarefehler zu diagnostizieren und zu beheben. Somit sind sie in der Lage, Ausfallzeiten in den Anlagen zu verkürzen oder Anlagenanpassungen selbstständig durchführen zu können.

Zielgruppe:
  • Instandhaltungspersonal
  • Mechatroniker
  • Servicetechniker
  • Mitarbeiter aus dem elektrotechnischen Betriebsteil

Seminarinformationen

Veranstaltungsort: Trainingszentrum Kesselsdorf, Inhouse

Termine: 28.03. - 01.04.2022 | flexibel und kurzfristig nach Absprache

Seminardauer: 5 Tage

Abschlussart: Teilnahmebestätigung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

« zur Übersicht